News

Applied-Science-Slam

Vor dem Elfenbeinturm der Wissenschaft wird geboxt - und alle sind eingeladen (Design: Nordin Trobradovic)
Vor dem Elfenbeinturm der Wissenschaft wird geboxt - und alle sind eingeladen (Design: Nordin Trobradovic)

[06|03|2018]

Wissenschaftliche Themen, unterhaltsam präsentiert

 

Premiere an der Hochschule München: Zum ersten Mal findet am 15. März der Applied-Science-Slam statt.

 

Themen

  • Stefan Merkle, Altphilologe und LMU-Lateindozent – Atlantis
  • Matthias Mader, Physiker und Mitveranstalter des Zehnhocheins-Science-Slams – Thixotrope Flüssigkeiten: Blutwunder zum Selberkochen
  • Ferihan Yesil – Home Sweet Home. Von Strategien der Heimatbildung und der Rolle der Architektur und Stadt dabei, am Beispiel von türkischen Migranten
  • Cathrin Cailliau – Bäume umarmen für die Zukunft

 

Was ist ein Science-Slam?

Ein Science-Slam bietet WissenschaftlerInnen die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte auf die Bühne zu bringen und diese auf unterhaltsame Weise zu präsentieren. Im Gegensatz zu Poetry-Slams sind Hilfsmittel wie Präsentationen, Requisiten oder Live-Experimente erlaubt. Am Ende gewinnt der Beitrag, der den meisten Applaus vom Publikum erntet.

 

Wann: 15. März, Einlass um 19:30 Uhr

Wo: Lothstr. 34, Raum G0.01

 

 

Cathrin Cailliau