News

Vortrag Jürgen Löffler 26.10.2018

Bildmaterial: FK10
Bildmaterial: FK10

[26|10|2018]

Jürgen Löffler, seit 20 Jahren in der BMW Group beschäftigt und tätig im Restructuring, Insolvency and Crisis Manager–Risk Management, Purchasing and Supplier Network, ist Gruppenleiter im Lieferanten-Krisenmanagement.

 

Mit dem Thema „Die richtige Balance zwischen Risiko- und Krisen-management“ hat Herr Löffler am 26.10.2018 den Studierenden des Schwepunkts „Supply Chain Management“ den richtigen Umgang mit Risiken in Lieferketten und Supply Chains praxisnah erklärt.

 

Bildmaterial: FK10
Bildmaterial: FK10

Da der Anteil zugekaufter Teile in der kompletten Wertschöpfungskette immer mehr zunimmt, wird auch Krisen- und Risikomanagement bedeutsamer. Die Studierenden haben vermittelt bekommen, was Risiko und Krise im Einkaufsmanagement bedeuten, und wie man deren Auswirkungen messen kann.

 

Mit unterschiedlichen Risikofällen wurde aufgezeigt, dass nicht nur Naturkatastrophen, sondern beispielsweise auch politische oder finanzielle Risiken wie die Insolvenz eines Lieferanten, ein Unternehmen zu Handlung zwingen können. Je nach Risikophase, in welcher der Zulieferer sich befindet, wird präventives oder reaktives Risikomanagement angewendet, um größere Auswirkungen auf das eigene Unternehmen abzufangen.

 

Mittels Steuerung der Versorgungsrisiken und Notfallstrategien durch eigens festgelegte Tools sowie den Aufbau eines firmeninternen IT-Tools zur Vorhersage von Risiken handhabt das Team von Jürgen Löffler die äußeren Einflüsse und minimiert so den Deckungsbeitrags- und Gewinnverlust der BMW-Group.