News

D´Wiesn find virtuell an da Hochschuii statt - Da Bavariashop und Master Marketing startn a gschmeidigs Semesterprojekt.

[16|10|2020]

Das Semesterprojekt im E-Marketing, Master-Schwerpunkt, findet dieses Semester mit dem Praxispartner „Bavariashop“ statt. Der Geschäftsführer, Andreas Greipl, betreibt das Unternehmen mit der Ausrichtung auf Produkte, die das bayerische Lebensgefühl charmant vermitteln.

www.bavariashop.de

 

Vor einigen Jahren kam der offizielle Oktoberfest-Shop der Stadt München dazu, der ebenfalls vom Bavariashop betrieben wird.

https://shop.oktoberfest.de/

 

Prof. Dr. Klaus Gutknecht und Andreas Greipl haben die Einführung in die Aufgabenstellung online mit den Studierenden erarbeitet.

 

Screenshot vom Bavariashop, präsentiert vom Geschäftsführer, Andreas Greipl
Screenshot vom Bavariashop, präsentiert vom Geschäftsführer, Andreas Greipl

 

Es geht darum, Optimierungen sehr praxisnah an den Shops im E-Commerce vorzunehmen. Im Semester entwickeln die Master-StudentInnen in Gruppen jeweils für eine Produktkategorie, z.B. bayerische Bierkrüge, Optimierungen. Die Schwerpunkte liegen in der Verbesserung der Landing-Pages und der Online-Produktpräsentation, der Social-Media-Vermarktung mit Video und dem Thema Chatbots. Hier werden Prototypen entwickelt. Prof. Gutknecht gibt dazu gemeinsam mit Frau Dr. Andrea Cornelius Input für die Studierenden im Bereich „Conversational Commerce und Artificial Intelligence“. Frau Dr. Cornelius war bei IBM, Vice-President für den Bereich künstliche Intelligenz in Europa.

Leider fällt das Oktoberfest ja offiziell dieses Jahr aus. Mit dieser Veranstaltung findet es aber zumindest mit diesem Themenschwerpunkt virtuell an der Hochschule statt. Schöner Nebeneffekt: Wir lernen im Projekt auch besser die Bayerische Sprache, so Prof. Gutknecht. Feedback nach dem Projekt-Kick-Off seitens der Studierenden (nicht bayerisch): „Cooles Projekt“.

Es war ein gschmeidiger Start!

 

Prof. Dr. Klaus Gutknecht