News

Development of an International Customer Journey Concept (Global strategy, local adaptations)

Produktportfolio Wacker Neuson Group. Quelle: Wacker Neuson 2020.
Produktportfolio Wacker Neuson Group. Quelle: Wacker Neuson 2020.

[01|02|2021]

Kooperationsprojekt mit der Wacker Neuson Group im Masterstudiengang Marketing Management

 

Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund mit rund 5.500 Mitarbeitern. Im Geschäftsjahr 2019 lag der Umsatz bei 1,9 Mrd. Euro. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen bietet die Gruppe ihren Kunden weltweit ein breites Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung. Das Angebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen und der Recyclingbranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Zur Unternehmensgruppe gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann.

 

Ziel des Unternehmens ist es, seine weltweiten Geschäftskunden in Form von Buyer Personas individuell und entlang ihrer Customer Journey anzusprechen. Für jede entwickelte Buyer Persona und jeden Touchpoint soll die geeignete Form von Brand Content zur Verfügung gestellt und die passenden Kommunikationskanäle ausgewählt werden (globale Kampagnen für lokale Märkte).

 

Im Rahmen des Master-Lehrmoduls "International Marketing Management“, mit Schwerpunkt Internationale Markenführung arbeiteten im Wintersemester 2020/21 fünf Studierendenteams zusammen mit dem Projektteam von Wacker Neuson an der Erarbeitung von Lösungsansätzen zur Ausgestaltung von Content Pieces der Produktmarke Wacker Neuson entlang der Customer Journey und der verschiedenen Touch Points. Mit Rückgriff auf umfangreiche Analysen und Daten zu den relevanten Buying Insights und Buyer Personas ging es im zweiten Schritt darum, ein Management-Konzept zu entwickeln, wie man globale Markenkampagnen möglichst lokal nutzbar machen kann bzw. welche lokalen Ergänzungen entlang der Customer Journey am Bespiel ausgewählter Zielmärkte erforderlich sind.

 

Quelle: Team 1
Quelle: Team 1

 

Zitat Wacker Neuson: „Wacker Neuson beschäftigt sich seit einiger Zeit intensiv mit dem Thema Customer Journey und Personas. Das Studienprojekt und die Bearbeitung in kleinen Gruppen waren für uns eine tolle Gelegenheit, neue Ideen und wertvollen Input zu bekommen. Wir bedanken uns bei den Studenten für ihr herausragendes Engagement.“

 

Wir bedanken uns bei Wacker Neuson für dieses hochaktuelle und spannende Kooperationsprojekt und die intensive Begleitung unserer Studierenden im Rahmen der zahlreichen Online-Meetings.

 

Prof. Dr. Werner M. Thieme