News

Zahlungsmittel der Zukunft und Auslobung von Sonderpreisen für herausragende Master- und Bachelorarbeiten an der HM durch die deutsche Bundebank

[22|11|2021]

Franz Josef Benedikt, Präsident der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank, hält Vortrag an der Hochschule München

 

35 interessierte Studierende des Masterstudiengangs Finance und Accounting der Fakultät Betriebswirtschaft waren per Zoom am 16. November 2021 anwesend, um von Franz Josef Benedikt, Präsident der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank, einen tiefen Einblick in die Zukunft des Zahlungsverkehrs und zu Überlegungen zu einem digitalen Euro der Notenbank zu erhalten.

 

Eingeladen wurde Hauptverwaltungspräsident Benedikt von Prof. Ingrid Huber-Jahn, die in ihrer kurzen Begrüßung betonte, wie wertvoll und aufschlussreich Vorträge wie dieser für die Studierenden der Fakultät sind.

 

Bundesbank_2

 

Nach einer kurzen Vorstellung der Geschäftsfelder der Deutschen Bundesbank, im Zentrum die Geldpolitik, behandelte Präsident Benedikt die aktuelle Bedeutung von Bargeld. Der Trend geht laut den regelmäßig durchgeführten Zahlungsverhaltensstudien der Bundesbank schon seit einiger Zeit zum Unbaren hin, allerdings werden aktuell (Befragung Herbst 2020) 60% aller Käufe nach wie vor in bar abgewickelt. Bargeld habe also nach wie vor seine Daseinsberechtigung. Im Anschluss ging der Gastreferent näher auf verschiedene Innovationen im Zahlungsverkehr ein und thematisierte insbesondere aktuelle Entwicklungen wie die Entstehung von Bitcoins und Gedankenspiele zu sog. Stablecoins (wie etwa das Projekt „Diem“ von Facebook). Nicht zuletzt diese Entwicklungen hätten die Notenbanken weltweit herausgefordert und zu Überlegungen nach digitalem Zentralbankgeld geführt. Im Eurosystem sei im Oktober eine zweijährige Untersuchungsphase zu einem digitalen Euro gestartet worden.

 

Herr Benedikt wies darauf hin, dass die Bundesbankhauptverwaltung in Bayern auch an der Hochschule München Sonderpreise für herausragende Bachelor- und Masterarbeiten vergibt, die in Sachzusammenhang mit Bundesbankthemen wie Geldpolitik, Finanzmärkte oder Zahlungsverkehr stehen.

 

Im Anschluss konnten die Studierenden noch Fragen zum Zahlungsverkehr und allen anderen aktuellen Notenbankthemen stellen. Wir danken Herrn Benedikt für den tollen und interessanten Vortrag. Er hat den Studierenden in gewohnt lebendiger und kurzweiliger Weise die aktuellen Innovationen und Entwicklungen im Zahlungsverkehr und insbesondere zur Thematik "Digitaler Euro" nahe gebracht und spannende Einblicke in dieses ja normalerweise eher technische Thema vermittelt. Die Hochschule München freut sich auf weitere Projekte und eine erneute Zusammenarbeit in der Zukunft.

 

Text: Katharina Müller

Fotos: Diana Weidmann